TPSC
Der Trägerverein des Pfarramtes für Chilbi- / Markthändler und Circus-Seelsorge wurde 1996 in Zürich gegründet. Der Wunsch der Markthändler, Schausteller und Circus- leute war es, dass sie seelsorglich begleitet werden. Sie sind fast das ganze Jahr jedes Wochen- ende auf verschiedenen Plätzen im ganzen Land unterwegs und können darum kaum einen Bezug zur eigenen Kirchgemeinde aufbauen.

Dieses reformierte Spezial-Pfarramt ist von der Deutschschweizerischen Kirchenkonferenz anerkannt und wird jährlich mit einem Beitrag unterstützt. Damit kann aber nur rund ein Drittel der Kosten finanziert werden. Daher benötigt der Trägerverein weitere Mitglieder und Gönner, die das Pfarramt unterstützen.

Wir sind offen für alle christlichen Konfessionen und feiern unsere Gottesdienste ökumenisch.
 

Info

Richtlinien für Kasualhandlungen (Taufe, Trauung usw.)
weiter Infos>
_______________________
 
 
 
001344
 
Willkommen beim
«Schausteller-, Markthändler- und Circus-Pfarramt»


Die Seelsorge für die Menschen «auf der Reise»
– auf der Chilbi, auf den Märkten und im Circus –
liegt uns am Herzen
 

Unsere neue Pfarrerin stellt sich vor

Präsidentin
Beatrice Teuscher ist reformierte Pfarrerin aus Bern. Sie ist verheiratet und hat zwei erwachsene Kinder. Seit mehr als sieben Jahren arbeitet sie als Seelsorgerin für Asylsuchende in einem ökumenischen Team – zusammen mit katholischen und muslimischen Kolleg:innen.

Ihre ersten Erfahrungen als Pfarrerin sammelte sie in der eher ländlich geprägten Kirchgemeinde München- buchsee-Moosseedorf. Im Jahr 2012 wechselte sie in die Friedenskirche in der Stadt Bern, wo ihre Teilzeitanstellung mit Schwerpunkt Unterricht im Juli 2024 enden wird.

Evangelische Theologie hat sie hauptsächlich an der Universität Bern studiert, mit ein paar Seitenblicken auf die Universität Fribourg und einem Austauschjahr an der Universität Aarhus, in Dänemark. Beatrice Teuscher mag es, immer wieder Neues zu lernen, seit 2019 vertieft sie ihre Kenntnisse im Bereich Seelsorge.

Ab August 2024 beginnt ihre Anstellung von 20%-25% beim Trägerverein für die Chilbi-, Markthändler- und Circus- seelsorge. Vereinzelt taucht sie schon im Frühling an einer Chilbi auf und ist neugierig auf erste Begegnungen.

Nach langer Sesshaftigkeit in Bern freut sich Beatrice Teuscher sich zu bewegen und wie die Markt-, Chilbi- und Zirkusleute auf Reisen zu gehen. Innehalten will sie da, wo es ein weites Herz, ein offenes Ohr, einen klaren Blick oder ein aufmunterndes Wort braucht.

REISESEGEN
    Möge Dein Weg Dir freundlich entgegen kommen.
Möge der Wind Dir den Rücken stärken.
Möge die Sonne Dein Gesicht erhellen
und der Regen um Dich her die Felder tränken.
Und bis wir beide, Du und ich, uns wieder sehen,
möge Gott Dich schützend in seiner Hand halten.